Electrolux zeichnet australische Studenten mit Designpreis für Küchengeräte aus
Dec 1, 2004
 Print this page

Bei einem in New York abgehaltenen internationalen Designwettbewerb für Studenten verlieh Electrolux höchste Auszeichnungen für ein wasserfreies Geschirrspülerkonzept, das von Studenten der University of New South Wales in Australien entwickelt wurde.

APPLIANCE besuchte die Veranstaltung, bei der Haushaltsgerätedesigns führender Designinstitutionen aus Australien, Brasilien, China, der Tschechischen Republik, Portugal, der Slowakei, Schweden, Großbritannien und den Vereinigten Staaten vorgestellt wurden.

Gewinner war ein Produkt namens “Rockpool,” ein Geschirrspüler mit einer ausgeklügelten, wasserfreien Geschirrreinigungstechnologie kombiniert mit einem eleganten Bedienerlebnis. Laut Angaben der Designstudenten (siehe Abbildung) ist die Beziehung zwischen Technologie und Benutzerschnittstelle symbiotischer Art, wobei sich beide gegenseitig aufwerten. In einem geschlossenen Kreislauf wird das Geschirr mit Kohlendioxid gereinigt, im Gegensatz zu Wasser und Chemikalien, wodurch die Belastung für die Umwelt reduziert wird.

Das Electrolux Design Laboratory 2004 begann im Februar, als die Studenten aufgefordert wurden, neue Haushaltsgeräte für die Zukunft zu entwickeln und dabei auf die ständig steigenden Bedürfnisse und Trends der Verbraucher einzugehen. Eine Jury aus namhaften Designfachleuten versammelte sich in New York, um die eingereichten Designs zu beurteilen und die besten Konzepte auszuwählen.

Der zweite Preis des Wettbewerbs ging an die Akademie für Künste, Architektur und Design aus der Tschechischen Republik und die Akademie für Kunst und Design aus der Slowakei. “Washman” hieß das preisgekrönte Produkt, eine Kombination aus Waschmaschine und Trockner speziell für den Mann. Das Central Saint Martins College aus Großbritannien erhielt den dritten Preis für “2015,” ein Multifunktionstisch, der gleichzeitig als Herd, Arbeitsplatte, Essbereich und Schreibtischfläche dient.

Back to Breaking News