Samsung Electronics baut Forschungszentrum in Russland
May 1, 2004
 Print this page

Samsung Electronics Co. hat angekündigt, ein Forschungszentrum für Bildschirme in Russland aufzubauen, in dem versucht werden soll, bei der Entwicklung der Fernseher der nächsten Generation die fortschrittlichen Militärtechnologien des Landes zu nutzen, so die Zeitung Yonhap. Firmensprecher sagten, Russland sei aufgrund seiner starken Wettbewerbsvorteile
in Militärtechnologie, Chemie, Physik
und anderen Grundlagenwissenschaften
als Standort für das Zentrum ausgewählt worden.

Samsung R&D-Zentrum in Russland, das im Juni 2004 eröffnet werden soll, wird für die Entwicklung der nächsten Generation von Fernsehgeräten des Elektronikriesen verantwortlich sein, die dann den TV-Geräten mit Plasma- oder LCD-Bildschirmen folgen soll. Es ist bekannt, dass Russland durch die Anwendung der auf dem neuesten Stand der Technik befindlichen Militärtechnologien schon fortschrittliche Technologien in der Optik entwickelt hat.

Das Zentrum soll mit 10 bis 20 Forschern vor Ort beginnen, während eine Anzahl russischer Experten für Militärtechnologie als Berater fungieren soll. Samsung hat bereits ein ultra-dünnes Notebook entwickelt, bei dem die spezielle Beschichtungstechnik des russischen Militärs genutzt wurde.

Back to Breaking News